Olympische Winterspiele in Pyeongchang beginnen

DPA
PYEONGCHANG, Südkorea
Veröffentlicht
EPA

Die Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang hat begonnen. Um 20.01 Uhr Ortszeit startete am Freitag im Olympiastadion mit Glockenläuten ein gut zweistündiges Programm unter dem Motto «Frieden in Bewegung».

Als Höhepunkte der Veranstaltung standen die offizielle Eröffnung der ersten Winterspiele in Südkorea durch Staatspräsident Moon Jae In, die Entzündung der olympischen Flamme und der Einmarsch der Mannschaften auf dem Plan. Zum deutschen Fahnenträger wurde der Nordische Kombinierer Eric Frenzel gewählt.

An den Spielen bis zum 25. Februar nehmen über 2900 Sportler aus 92 Ländern teil. Deutschland ist mit 153 Athleten in Pyeongchang vertreten. In 102 Wettbewerben werden Medaillen vergeben. Mit etwa zehn Milliarden Euro sind die Spiele in Südkorea wesentlich günstiger als die Spiele vor vier Jahren in Sotschi, die mit 50 Milliarden Euro als die bislang teuersten in der Olympia-Geschichte gelten.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen