Nationales Netzwerk zur besseren Cyber-Sicherheit in der Türkei

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 12.06.2017 14:44
EPA

Mit der steigenden Cyber-Gefahr gab der türkische Verkehrs- und Kommunikationsminister Ahmet Arslan bekannt, dass die Regierung alle öffentlichen Institutionen dazu aufruft das digitale Netzwerk ‚KamuNet' bis zum Ende 2017 anzunehmen.

Das digitale Netzwerk KamuNet wird den Schaden der Cyber-Angriffe, die an türkische Institutionen und Informationssysteme gerichtet sind, minimieren, sagte Arslan zur Tageszeitung ‚Akşam'.

„Wir haben bemerkenswerte Fortschritte bei notwendigen Sicherheitsmaßnahmen gegen Cyber-Angriffe gemacht. Mit KamuNet werden wir in der Lage sein, alle regelmäßig zu inspizieren und auszubessern. Wenn es eine Lücke in der Sicherheit geben sollte, werden wir sie warnen, damit es sofort beseitigt wird", sagte Arslan.

„Doch bis solch eine Lücke verschwunden ist, werden wir den Zugang zum System verbieten, damit niemand den öffentlichen System schaden kann", fügte er hinzu.

KamuNet wird seinen eigenen ‚Domain Name Server' (DNS) haben und sein Datenverkehr wird durch einen nationalen Verschlüsselungsdienst fließen.

Einer der Prioritäten der Netzwerksicherheit der Türkei ist es unbefugte Zugriffe zu verhindern. Berichte des Nachrichtendiensts zeigen, dass IT-Unternehmen, die mit der Gülenisten-Terrorgruppe (FETÖ) verbunden sind, Software für das Abhören und Überwachen von verschiedenen Systemen entwickelt haben.

„Wir, im Ministerium, haben ernsthafte Vorsichtsmaßnahmen mit den verbundenen Stellen getroffen, um sicherzustellen, dass dies [Abhören] nicht passiert. Die Technologie entwickelt sich stetig weiter", erklärte Arslan.

Der Minister betonte, dass die Cyber-Sicherheit ein großes Anliegen für das Ministerium ist und fügte hinzu: „Wir haben durch die Probleme der letzten Zeit gesehen, wie wichtig die Cyber-Sicherheit ist. Wir haben gesehen, wie sich ein Virus aus den USA verbreitete und die Menschen daran hinderte, das Internet und die digitalen Medien zu nutzen."

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen