Messerattacke in südafrikanischer Moschee: Ein Toter

AFP
VERULAM
Veröffentlicht
Messerattacke in südafrikanischer Moschee: Ein Toter

Bei einem Angriff auf eine Moschee in Südafrika ist am Donnerstag ein Imam getötet worden, zwei weitere Menschen wurden verletzt. Alle Opfer der Attacke in Verulam nahe der Hafenstadt Durban seien mit Messerstichen getötet worden, teilte ein Sprecher der Rettungskräfte mit. Anschließend hätten die drei bewaffneten Angreifer das Gebäude angezündet und seien mit einem Auto geflohen, teilte die Polizei mit.

Der Hintergrund der Tat war zunächst unklar. Südafrika hat eine Geschichte relativer religiöser Toleranz. Nur etwa 1,5 Prozent der 53 Millionen Südafrikaner sind Muslime.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen