Alaskas Bürgermeisterkatze stirbt im Alter von 20 Jahren

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 25.07.2017 11:44
AP

Stubbs, der Bürgermeister von Talkeenta in Alaska starb mit 20 Jahren, gab sein Besitzer am Samstag den Tod des Tieres bekannt.

„Stubbs hat 20 Jahre und drei Monate gelebt", sagte die Familie. „Er war wie ein Soldat. Bis zum letzten Tag seines Lebens, miaute er uns an, um ihn zu streicheln oder um mit ihm auf dem Bett zu sitzen und ihn zu kuscheln, er schnurrte stundenlang auf unseren Schößen. Danke Stubbs, dass, du in den letzten 31 Monaten in unser Leben warst. Du warst eine wundervolle Katze und wir werden dich vermissen. Wir liebten die Zeit, die wir mit dir verbringen dürften."

Die Familie berichtet in einem Interview mit „KTVA-TV", dass er die bekannteste Katze war. Er starb am Donnerstag in der Nacht.

Talkeenta, eine Bezirk mit 900 Einwohner, wählten die gelbe Katze im Jahr 1998 als ihren Bürgermeister. Stubbs war der einzige Bürgermeister im Ort.

Stubbs hatte einen Angriff von einem Hund im Jahr 2013 überlebt, außerdem gab es falsch Meldungen um seinen Tod im vergangen Jahr. Ende 2016 ging er nicht mehr oft raus, er saß lieber zu Hause anstatt im Nagley General Store zu sein.

Jetzt da Stubbs leider verstorben ist, wird wohl eine weitere Katze des Besitzers das Amt des Bürgermeisters fortführen.

Die Familie erzählt: „Denali hat dieselbe Persönlichkeit wie Stubbs, er liebt die Aufmerksamkeit, er ist wie ein kleiner Welpe, wenn er um Leute herum ist. Wir hätten keinen besseren Ersatz als Denali finden können - er ist wirklich in Stubbs Pfotstapfen getreten."

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen