Saarbrücken: Zwei Tote und zwei Verletzte bei Familienfeier

AFP
SAARBRÜCKEN
Veröffentlicht 20.05.2018 10:33
DPA Symbolbild

Tödlicher Ausgang einer Familienfeier: In Saarbrücken hat ein Mann am Samstag während einer Feier um sich geschossen und dabei zwei Familienmitglieder getötet. Zwei weitere Menschen wurden nach Angaben der Polizei verletzt. Der mutmaßliche Schütze ließ sich widerstandslos festnehmen. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

Die Polizei war am frühen Nachmittag alarmiert worden, Nachbarn berichteten von Schüssen in einem Einfamilienhaus im Stadtteil Fechingen. Als die Polizei eintraf, ließ sich der mutmaßliche Schütze, ein 59 Jahre alter Mann, vor dem Haus festnehmen. Im Haus wurde laut Polizei eine Handfeuerwaffe sichergestellt.

Bei den Toten handelte es sich um zwei Männer, bei den Verletzten um zwei Frauen, darunter die 60 Jahre alte Ehefrau des Tatverdächtigen. Im Haus befanden sich laut Polizei weitere Personen, unter anderem mehrere Kinder. Sie blieben unverletzt, standen aber unter Schock und wurden von Notfallseelsorgern betreut.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen