Niedersachsen: Moschee von Unbekannten beschmiert

DAILY SABAH MIT AFP
ISTANBUL
Veröffentlicht
DPA

Unbekannte Täter haben im niedersächsischen Nordenham eine Moschee beschmiert. In der Nacht zum Montag wurde die Fassade der DITIB Selimiye Moschee mit ablehnenden Schriftzügen besprüht, wie die Polizei Delmenhorst mitteilte.

Zusätzlich wurden demnach verschiedene Schweinefleischprodukte vor die Moschee geworfen. Wände und Fenster seien mit einer roten Substanz beschmiert worden.

Es sei „wirklich schade, dass sich solche Dinge in der heutigen Zeit ergeben", schrieb die Moschee-Leitung auf ihrem offiziellen Facebook-Account.

Die Polizei nahm Ermittlungen auf. Sie bat die Bevölkerung um Mithilfe und rief Zeugen auf, sich bei der Behörde zu melden. Von den Tätern fehlte zunächst jede Spur.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen