Präsident Erdoğan: Besuch hat deutsch-türkische Freundschaft vertieft

DAILY SABAH MIT DPA
ISTANBUL
Veröffentlicht 29.09.2018 19:19
Aktualisiert 29.09.2018 19:21
Reuters

Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan hat sich mit seinen ersten Staatsbesuch in Deutschland zufrieden gezeigt.

«Es war ein erfolgreicher Besuch», sagte er in seiner Rede zur Eröffnung der großen Ditib-Moschee in Köln-Ehrenfeld. Die Reise habe die deutsch-türkische Freundschaft vertieft.

Der Staatsbesuch war allerdings auch von Irritationen begleitet. Zuletzt hatte Erdoğan während des Staatsbanketts Bundespräsident Frank-Walter Steinmeiers Kritik an seiner Menschenrechtspolitik scharf zurückgewiesen und seinerseits getadelt. In Deutschland seien «Hunderte, Tausende» Terroristen unterwegs.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen