Beobachtungsstelle: 19 Tote bei Angriffen in syrischer Provinz Aleppo

AFP
BEIRUT
Veröffentlicht 25.07.2016 15:24
Aktualisiert 25.07.2016 15:25
Reuters

Bei Angriffen in der syrischen Provinz Aleppo sind nach Informationen der Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Montag 19 Menschen getötet worden. Die Stadt Atareb sei am Morgen von - vermutlich russischen - Kampfjets angegriffen worden, teilte die Beobachtungsstelle mit. Dabei seien zehn Zivilisten getötet worden. Weitere sechs getötete Zivilisten verzeichneten die Aktivisten im Ostteil der einstigen Wirtschaftsmetropole Aleppo, wo Streubomben abgeworfen wurden.

Im Westteil Aleppos wurden nach Informationen der Beobachtungsstelle drei Zivilisten durch Angriffe getötet, die von den Hochburgen der Rebellen im Osten der Stadt ausgingen. Die in Großbritannien ansässige Beobachtungsstelle stützt sich auf ein Netz von Informanten in Syrien. Ihre Angaben können von unabhängiger Seite kaum überprüft werden.

Aleppo, die zweitgrößte Stadt Syriens, ist seit 2012 zwischen Armee und Rebellen geteilt. Seit Beginn des syrischen Bürgerkrieges im März 2011 wurden mehr als 280.000 Menschen getötet, Millionen weitere ergriffen die Flucht.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen