Mehr als 40 Millionen Türkei-Touristen seit Januar

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 01.12.2018 16:15
Aktualisiert 04.12.2018 11:14
AA

Mehr als 40 Millionen Touristen haben zwischen Januar und Oktober 2018 die Türkei besucht. Dies gab das Kultur- und Tourismusministerium am Freitag bekannt.

Demnach haben fast 35,6 Millionen Ausländer die Türkei besucht. Dies entspricht im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einem Anstieg von 22,4 Prozent.

Außerdem reisten im selben Zeitraum mehr als fünf Millionen im Ausland lebende Türken in die Türkei, wie aus den Daten des Türkischen Statistikinstituts (TurkStat) hervorgeht. Somit hat die Türkei das von der Regierung festgelegte Ziel von 40 Millionen Touristen übertroffen.

Die meisten Touristen kamen aus Russland (5,26 Millionen). Die Zahl der russischen Touristen verzeichnete hierbei einen Anstieg von 16,09 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Aus Deutschland kamen die zweitmeiten Touristen (4,16 Millionen), gefolgt von Großbritannien (2,16 Millionen Touristen). Die Zahl der deutschen Touristen stieg im Vergleich zum Vorjahr um 11,68 Prozent - die der britischen um 6,07 Prozent.

Die Mittelmeer-Provinz Antalya verzeichnete in diesem Zeitraum mit 12 Millionen Touristen die höchste Besucherzahl - gefolgt von Istanbul mit 11,3 Millionen ausländischen Besuchern.

Allein im Oktober stieg die Zahl der ausländischen Besucher in der Türkei um 25,48 Prozent und erreichte 3,7 Millionen.

Im Jahr 2017 hatten 32,4 Millionen Touristen die Türkei besucht. Die Tourismusbranche erzielte im letzten Jahr einen Umsatz von rund 26,5 Milliarden US-Dollar.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen