Türkei: 123 Prozent mehr Frühbuchungen aus Deutschland

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 13.01.2019 13:07
Aktualisiert 14.01.2019 11:24
Minister Ersoy (R) mit DRV-Chef Norbert Fiebig. (AA Foto)

Die Türkei rechnet im Jahr 2019 mit einer Rekordzahl von deutschen Touristen. Im Vergleich zum Vorjahr gebe es bereits 123 Prozent mehr Frühbuchungen, sagte Kultur- und Tourismusminister Mehmet Nuri Ersoy am Samstag.

Laut einer Erklärung des Ministeriums traf sich Ersoy mit Nobert Fiebig, dem Präsidenten des Deutschen Reiseverbandes (DRV), in Berlin.

Während des Treffens sei eine Statisik erstellt worden. Den vom DRV veröffentlichten Zahlen nach ist die Frühbucherrate der Deutschen um 123 Prozent gestiegen, während der Umsatz in den ersten Wochen von 2019 um 140 Prozent angestiegen sei.

Das Treffen mit Fiebig sei sehr produktiv verlaufen, sagte Ersoy. Die beiden hätten auch über das touristishe Potenzial von Deutschland und der Türkei diskutiert.

Bis November 2018 ist die Zahl der deutschen Touristen in der Türkei im Vergleich zum Vorjahr um 25 Prozent gestiegen.

Zuvor hatte Ersoy seine Hoffnung zum Ausdruck gebracht, dass die Türkei 2019 Gastgeber für etwa 50 Millionen Touristen werde.

Im vergangenen Jahr haben 32,4 Millionen ausländische Touristen die Türkei besucht. 2016 lag die Zahl bei rund 25,3 Millionen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen