Solarauto der ITU konkurriert bei einem australischen Wettbewerb

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht
AA

Die „Solar Car Crew" der „Technischen Universität Istanbul" (ITU) wird demnächst mit ihrem neuen Projekt „B.O.W. ISTKA" nach Australien zu der „Word Solar Challenge 2017" reisen. Unterstützt werden sie von der türkischen Entwicklungsministerium und der Technologiestiftung.

Bei einer Marketing-Einführung erwähnte der Elektrotechniker Yunus Emre Çiçek gegenüber der Presse, dass das „B.O.W. ISTKA" das neueste Solarauto der ITU sei: „Unser Solarauto ist leichter und kleiner als die bisherigen Autos, es verfügt über eine spezielle Technologie, die wir hier in der Universität entwickelt haben. „B.O.W. İSTKA" kann eine Geschwindigkeit von 140Km/h erreichen, außerdem kann es an einem sonnigen Tag bis zu 800 Kilometer weit fahren."

Haluk Bayraktar, der stellvertretende Vorsitzender der türkischen Technologiestiftung, erzählte gegenüber Daily Sabah, dass die „World Solar Challenge" ein renommierter Wettbewerb sei und das Team der ITU das Einzige wäre, welche die Türkei in Australien vertreten werde. Er sagte, dass die Konkurrenten die Innovatoren der weltbesten Elektroautohersteller seien und eine ausgereifte Technik verwenden würden, doch trotzdem sei er der Meinung, dass die „ITU-Solar Car Crew" mit ihrem Projekt eine gute Chance hätte, den Wettbewerb zu gewinnen.

Die „World Solar Challenge" findet seit 1987 alle zwei Jahre statt.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen