Explosion in New York verletzt 29 Menschen Stunden vor UN-Gipfel

DAILY SABAH MIT DPA
ISTANBUL
Veröffentlicht 18.09.2016 11:40
Aktualisiert 18.09.2016 11:41
AP

Bei einer heftigen Detonation im New Yorker Stadtteil Manhattan sind 29 Menschen verletzt worden, einer davon schwer. Die Explosion fand nur Stunden vor dem Eintreffen von Staats- und Regierungschefs für den UN-Gipfel statt.

Nach Angaben von Bürgermeister Bill de Blasio ist die Ursache der Explosion am Samstagabend noch ungeklärt, aber man gehe von einem „vorsätzlichen Akt" aus.

Kurz darauf wurde wenige Straßen weiter ein Dampfdrucktopf mit Kabeln gefunden. Außen sei ein schwarzer Gegenstand mit Klebeband an dem Topf angebracht gewesen, berichtete der Sender CNN unter Berufung auf die Polizei. Es sei unklar, was in dem Topf war und ob dieser Fund etwas mit der Explosion im Bezirk Chelsea zu tun hatte. Die Gegend wurde weiträumig abgesperrt und der verdächtige Topf zur Untersuchung abtransportiert.

Der UN-Gipfel wird sich in ihrem Hauptquartier in New York am 19. September versammeln, um die Krisen, darunter auch die Migrations- und Flüchtlingskrise, in der Welt zu diskutieren.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen