Nach Özil-Rücktritt: Türkische Gemeinde sieht Vielfalt in Nationalelf gefährdet

AFP
BERLIN
Veröffentlicht
AFP

Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Gökay Sofuoğlu, hält nach dem Rücktritt von Fußballnationalspieler Mesut Özil die Bedeutung der Nationalmannschaft für die Integration von Migranten für gefährdet. "Vielfalt in der Nationalmannschaft war ein tolles Vorzeigeprojekt, was durch unfähige Führungskräfte nun zu scheitern droht", schrieb Sofuoğlu am Montag bei Twitter. Junge Talente mit Migrationshintergrund seien nun weniger motiviert.

Sofuoğlu forderte zudem, nach Özil solle die gesamte Spitze des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zurücktreten, "damit ein echter Neuanfang für die deutsche Nationalmannschaft denkbar ist". Özil als Sündenbock für das Ausscheiden aus der WM deklarieren zu wollen, sei mehr als eine billige Ausrede.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen