100-Jahre altes Schiffswrack in Izmir entdeckt

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 03.06.2017 14:15
Aktualisiert 03.06.2017 14:18
AA

Laut den Angaben der örtlichen Behörden haben Forscher am Samstag ein 100-Jahre altes Schiffswrack im Golf von Izmir im Çiğli Bezirk entdeckt. Das Schiffswrack stammt vermutlich von einem der ersten griechischen Schiffe, die die Stadt nach dem griechisch-türkischen Krieg verlassen haben.

Es soll im Rahmen eines Sanierungsprojekts für den Golf und den Hafen von Izmir gefunden worden sein. Es ist etwa 78 Meter lang und acht Meter breit.

„Das könnte einer der Schiffe sein, die den griechischen Streitkräften gehörten, die Izmir nach der Besetzung verlassen haben", sagte Duman und man nehme an, dass ein türkischer „Held" das Schiff versenkt habe, als es ablegte.

Laut Professor Muhammet Dumankönnte es aber auch eine der Frachtschiffe gewesen sein, die im späten 19. Jahrhundert Waren nach Izmir transportierten.

„Wir werden mehr Informationen darüber haben, wieso das Schiff gesunken ist, wenn wir deutlichere Aufnahmen bekommen", sagte Duman.

Der griechisch-türkische Krieg ereignete sich zwischen 1919 und 1922 unmittelbar nach dem Ersten Weltkrieg. Er endete mit der Befreiung Izmirs durch die türkischen Truppen.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen