17-jährige Palästinenserin Ahed Tamimi nach 8 Monaten Haft wieder frei

DAILY SABAH MIT DPA
ISTANBUL
Veröffentlicht 29.07.2018 11:15
Aktualisiert 29.07.2018 19:44
AFP

Fast acht Monate nach ihrer Festnahme ist die Palästinenserin Ahed Tamimi wieder frei. Nach ihrer Entlassung aus dem Scharon-Gefängnis in Israel wurden die 17-Jährige und ihre Mutter von der Gefängnisbehörde zunächst zu einem Übergang zum Westjordanland gebracht.

Von dort transportierte die israelische Armee die beiden in ihr Heimatdorf Nabi Saleh nördlich von Ramallah, wo sie von ihrer Familie und Freunden jubelnd in Empfang genommen wurden. Tamimi stand vor einem Militärgericht., weil sie einem israelischen Soldaten widerstand leistete.

Palästinensern gilt der Teenager mit den langen, dunkelblonden Locken als Symbolfigur des Widerstands gegen die israelische Besatzung.

Anklage und Verteidigung hatten sich im März in einem Deal auf eine achtmonatige Haftstrafe geeinigt. Tamimi war zusammen mit ihrer Mutter Nariman in Haft, die ebenfalls freikam.

Tamimis israelische Anwältin Gaby Lasky sagte, die Frauen seien etwas früher entlassen worden. Dies sei übliche Praxis in Israel, weil die Gefängnisse so überfüllt seien.

Tamimis Vater Bassem sagte der Deutschen Presse-Agentur vor ihrer Freilassung: «Ich habe diesen Moment herbeigesehnt, weil ich sie beide sehr vermisst habe.» Er sagte, man wolle den Widerstand gegen die israelische Besatzung fortsetzen, «aber auf andere Weise». Jahrelange Proteste in Nabi Saleh seien nach der Festnahme der Frauen gestoppt worden. Die Familie strebe für die Zukunft ein normales Leben an. Ahed Tamimi träume von einem Jurastudium, «vielleicht in Großbritannien oder in Palästina».

Ein israelischer Polizeisprecher bestätigte unterdessen am Sonntag, dass zwei italienische Graffiti-Künstler und ein Palästinenser am Vorabend festgenommen wurden. Sie hatten in der Nähe von Bethlehem ein Porträt von Ahed Tamimi auf die Trennmauer zu Israel gemalt. Die Männer seien wegen Beschädigung der Sperranlage festgenommen worden, hieß es in der Mitteilung der Polizei.

Nach Angaben der israelischen Menschenrechtsorganisation Betselem befinden sich mehr als 300 minderjährige Palästinenser im Alter von 14 bis 18 Jahren in israelischer Haft. Laut Informationen der palästinensischen Gefangenenorganisation Addameer hat sich die Zahl der minderjährigen Palästinenser in Haft seit Ende 2014 verdoppelt.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen