Russland beruft UN-Sicherheitsrat zur Sitzung ein

AFP
NEW YORK
Veröffentlicht 18.09.2016 11:20
Aktualisiert 18.09.2016 16:02
Russland beruft UN-Sicherheitsrat zur Sitzung ein

Nach den Luftangriffen der US-geführten Koalition auf syrische Regierungstruppen kommt der UN-Sicherheitsrat noch am Samstagabend (Ortszeit) zu Beratungen zusammen. Wie Diplomaten in New York mitteilten, soll die auf Bitten Russlands einberufene Dringlichkeitssitzung um 19.30 Uhr Ortszeit (Sonntag, 01.30 Uhr MESZ) beginnen.

Die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, sagte im Fernsehsender Rossia-24, Russlands UN-Botschafter sei mit der Einberufung einer Dringlichkeitssitzung beauftragt worden. "Wir verlangen Washingtons volle und detaillierte Erklärung, und das muss vor dem UN-Sicherheitsrat geschehen", sagte sie.

Russland sei "sehr besorgt" über die Angriffe, "die direkt die syrische Armee trafen, die fortwährend gegen die Truppen der Daesh kämpft", sagte die Sacharowa. "Diese Luftangriffe gefährden alles, was bislang von der internationalen Gemeinschaft getan wurde", um Frieden in Syrien zu erreichen, fügte sie hinzu.

Am Freitag war eine geplante Sicherheitsratssitzung zu Syrien auf Bitten der USA und Russlands abgesagt worden, weil sich Washington und Moskau nicht über die Formalitäten einigen konnten. In der Sitzung sollte es um die zwischen Russland und den USA vereinbarte Waffenruhe gehen. Die USA wollten in der Sitzung keine Details der Vereinbarung bekannt geben, während Russland verlangte, dass die anderen Staaten über Einzelheiten informiert werden müssten.

US-Außenminister John Kerry und sein russischer Kollege Sergej Lawrow hatten sich am Freitag vergangener Woche auf eine zunächst 48-stündige Waffenruhe in Syrien geeinigt. Sie galt zunächst 48 Stunden, am Mittwoch wurde sie für zwei Tage verlängert. Am Freitag bot Russland eine erneute Verlängerung um 72 Stunden an - eine solche wurde offiziell aber nicht verkündet. Die Waffenruhe gilt nicht für Gebiete, in denen Terroristen aktiv sind.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen