Ausnahmezustand um weitere drei Monate verlängert

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht
Ausnahmezustand um weitere drei Monate verlängert

Das türkische Parlament billigte am Montag die Verlängerung des Ausnahmezustands für weitere drei Monate. Am 19. Oktober soll dieser dann ablaufen.

Der Beschluss kam nach der Empfehlung des türkischen Nationalen Sicherheitsrat (MGK) den Ausnahmezustand zu verlängern.

Der Ausnahmezustand wurde nach dem gescheiterten Putschversuch des Gülenisten-Terrorkults (FETÖ) im Juli verhängt. Er trat am 21. Juli für 90 Tage in Kraft und wurde am 11. Oktober und 3. Januar erneut verlängert.

Am 18. April wurde dieser wiederholt verlängert und sollte am 19. Juli auslaufen.

Am 15. Juli 2016 versuchte eine Gruppe des Gülenisten-Terrorkults (FETÖ) die demokratisch gewählte Regierung der Türkei zu stürzen. Der Putschversuch wurde von loyalen militärischen Truppen, zusammen mit Polizeieinheiten und Millionen von türkischen Bürgern, verhindert. 249 Menschen, hauptsächlich Zivilisten, wurden von den Putschisten getötet, während mehr als 2.000 Menschen verletzt wurden.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen