Präsident Erdoğan unterstützt Investitionen auf dem Balkan

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht
AA

Präsident Recep Tayyip Erdoğan sagte am Dienstag, dass ein Projekt zum Bau einer Autobahn zwischen den Hauptstädten Bosniens und Serbiens so bald wie möglich gestartet werde.

Der türkische Staatschef, der zu einem zweitägigen Besuch nach Serbien gereist war, erklärte, dass es Menschen gebe, die „die Annäherung der Türkei und Serbien nicht schätzen". Die Zusammenarbeit bei dem Bau einer modernen Autobahn zwischen Belgrad und Sarajevo würde ein Beispiel für die Problemlösung auf dem Balkan sein.

Erdoğan betonte außerdem, dass das Handelsvolumen zwischen der Türkei und Serbien bis Ende des Jahres eine Milliarde US-Dollar erreichen werde.

Erdoğan war am Montag nach Serbien gereist und unterzeichnete dort insgesamt dreizehn Abkommen, darunter auch ein bilaterales Freihandelsabkommen.

Die Beziehungen zwischen der Türkei und Serbien haben sich in den letzten Jahren, durch eine stetig wachsende Zusammenarbeit in mehreren Bereichen, deutlich verbessert.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen