Trump kündigt Abbas Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem an

AFP
RAMALLAH
Veröffentlicht
EPA

US-Präsident Donald Trump hat Palästinenserpräsident Mahmud Abbas über seine Absicht informiert, „die US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen".

Das teilte das Büro von Abbas am Dienstag nach einem Telefonat zwischen Trump und dem Palästinenserführer mit. Aus der Erklärung ging nicht hervor, ob Trump den Umzug der US-Botschaft in Israel unverzüglich oder erst zu einem späteren Zeitpunkt anstrebt.

Der Status von Jerusalem ist eine der größten Streitpunkte im israelisch-palästinensischen Konflikt. Die Palästinenser beanspruchen den arabischen Ostteil der Stadt, den Israel 1967 besetzt und später annektiert hat. Ostjerusalem wird daher auch als künftige Hauptstadt des unabhängigen Staates Palästina gehandelt. Israel hingegen beansprucht die ganze Stadt für sich.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen