Präsident Erdoğan lobt Einigkeit über Premier-Kandidaten

DAILY SABAH MIT ANADOLU AGENTUR
ISTANBUL
Veröffentlicht 20.05.2016 12:16
Aktualisiert 20.05.2016 12:18
Archiv Foto

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan lobte die Einigkeit der Mitglieder der regierenden Gerechtigkeits- und Entwicklungspartei (AKP) über den neuen Parteichef.

Erdoğan machte diese Kommentare am Donnerstagabend bei einem Live-Interview auf dem TV-Kanal A Haber.

„Es sieht so aus, dass die AK-Partei einen Kandidaten für den außerordentlichen Kongress haben wird. Dies zeigt eine Einstimmung von 81-82%", sagte Erdoğan und fügte hinzu, dass der neue Premierminister „unserer Partei" am Sonntagabend bekannt gegeben wird.

„Ich sage ‚unsere Partei', weil ich der gründende Parteichef war", sagte Erdoğan.

Zur Ernennung des neuen Premierministers sagte Erdoğan, dass er diesen Prozess nicht verschieben möchte, nachdem Ahmet Davutoğlu seine Abdankung bei dem außerordentlichen Kongress einreichen wird.

„Mein Plan ist es, sofort einen neuen Premierminister zu ernennen und ihm die Chance zu geben, sobald wie möglich sein eigenes Kabinett zu bilden", sagte er.

Die AK-Partei gab den Parteichef-Kandidaten und möglicherweise den neuen Premierminister bekannt: Der Verkehrsminister Binali Yıldırım.

Der Vize-Parteichef und Sprecher der Partei Ömer Çelik machte die Kundgabe in Ankara und sagte, dass Yıldırım ihr „geachteter Freund" sei und von einer großen Mehrheit der Partei gewählt wurde.

Anfang Mai gab Davutoğlu bekannt, dass er nicht für die Parteichef-Position kandidieren werde, was bedeutet, dass er auch als Premierminister zurücktritt.

Diese Kundgabe kam kurz nach dem Entscheidungsgremium der Partei (MKYK), die sich am Donnerstag um 11 Uhr (Ortszeit) versammelte.

Der Kandidat wird bei dem außerordentlichen Kongress am Sonntag gewählt. Es wird erwartet, dass Yıldırım der nächste Premierminister wird.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen