MHP-Parteichef: „Kongress wird am 10. Juli gehalten, trotzt Pläne der Parteikritiker“

ANADOLU AGENTUR
ANKARA
Veröffentlicht 01.06.2016 11:04
DHA

Die türkische Partei der Nationalistischen Bewegung (MHP) wird am 10. Juli einen außerordentlichen Kongress halten, trotz den Plänen der Parteikritiker, die einen Kongress vor ein paar Wochen einberufen wollten, gab der MHP-Parteichef Devlet Bahçeli am Dienstag bekannt.

Bahçeli sprach bei der wöchentlichen Gruppensitzung der Partei-Fraktion in Ankara und sagte: „Wir werden unsere Partei-Vorschriften ändern und Wahlen bei dem außerordentlichen Kongress am 10. Juli halten. Wir werden kein anderes Datum für den Kongress akzeptieren."

Parteikritiker gaben am Montag bekannt, dass sie ihren eigenen Kongress am 19. Juni im Büyük Anadolu Hotel in Ankara organisieren werden, um die Führung von Bahçeli herauszufordern, nachdem die Partei bei den allgemeinen Wahlen im vergangenen Jahr nur schlecht abschnitt.

Bahçeli rief die Partei dazu auf, die Parteikritiker und ihren geplanten Kongress „unter allen Umständen" zu ignorieren. Er sagte, dass wenn das Ziel es sei, einen Parteikongress zu organisieren, dann sollen die Parteikritiker den 10. Juli als Datum akzeptieren. „Was wollen sie? Welche Ziele verfolgen sie?"

Der Vize-Parteichef Semih Yalçın sagte am Montag, dass der Bahçeli und der zentrale Vorstand nicht an einem von Parteikritikern organisierten Kongress teilnehmen werden.

Bahçeli, der seit 1997 als Parteichef amtiert, wird für die Parteispitze kandidieren. Zuvor sagte er: „Wer für die MHP-Spitze kandidiert, wird mit mir konkurrieren müssen."

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen