Türkischer Außenminister besucht Sri Lanka

ANADOLU AGENTUR
ANKARA
Veröffentlicht 15.06.2016 17:25
Aktualisiert 16.06.2016 17:34
Türkischer Außenminister besucht Sri Lanka

Der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu reiste am Dienstag für seinen zwei-tägigen Staatsbesuch nach Sri Lanka.

Während seines Besuchs wird er sich mit Maithripala Sirisena, dem Präsidenten Sri Lankas treffen. Außerdem kommt Çavuşoğlu für Gespräche mit Premierminister Ranil Wickremasinghe und Außenminister Mangala Samaraweera zusammen. Desweiteren wird er für Sitzungen mit Minister für internationalen Handel Malik Samarawickrema und Parlamentssprecher Karu Jayasuriya zusammenkommen.

Laut dem türkischen Außenministerium stehen mehrere Themen auf der Tagesordnung. Außerdem werden in den Bereichen von Reisedokumentation und Informationsaustausch Kooperationsvereinbarungen unterzeichnet.

Türkei und Sri Lanka haben eine langjährige Beziehung

Die Beziehung zwischen der Türkei und Sri Lanka gehen bis 1864 zurück, bei dem die osmanischen Behörden Hassen Lebbe Marikkar als Honorarkonsul in Sri Lanka ernannten.

Nachdem der Inselstaat 1948 ihre Unabhängigkeit erlangte, wurde der türkische Botschafter in Neu-Delhi auch für Sri Lanka akkreditiert.

Im Jahr 2015 belief sich das Handelsvolumen zwischen beiden Ländern auf rund 139 Millionen Dollar. Die Türkei importierte Waren im Wert von 51 Millionen Dollar, während Sri Lanka Waren im Wert von 88 Millionen Dollar importierte.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen