GdP: Bundeswehr kann bei Terror gar nicht helfen

DPA
BERLIN
Veröffentlicht 01.08.2016 13:30
Aktualisiert 02.08.2016 12:07
Bundeswehrsoldaten in Makedonien (Reuters Foto)
Bundeswehrsoldaten in Makedonien (Reuters Foto)

Anti-Terror-Einsätze der Bundeswehr im Inland wären aus Sicht der Gewerkschaft der Polizei (GdP) sinnlos. «Die Hilfe, die wir benötigen, kann die Bundeswehr überhaupt nicht bieten», sagte der GdP-Vorsitzende Oliver Malchow im ZDF-«Morgenmagazin».

«Wir brauchen Ermittler, wir brauchen Polizisten, die rechtsstaatlich ausgebildet sind und im Rahmen der Verhältnismäßigkeit der Mittel dann die notwendigen Maßnahmen treffen.» Das sei eine komplizierte Aufgabe, die einer hohen Qualifikation bedürfe. Dies könne die Bundeswehr nicht leisten.

Wer glaube, man sorge für innere Sicherheit, wenn man «Menschen in Uniform, behelmt und mit langen Waffen» in die Innenstädte stellt, der irre sich. «Das erhöht eher das Unsicherheitsgefühl der Bevölkerung.»

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen