Türkische Kampfjets greifen PKK-Positionen im Nordirak an

DAILY SABAH MIT ANADOLU AGENTUR
Veröffentlicht 20.05.2016 11:26
Aktualisiert 20.05.2016 11:29
Türkische Kampfjets greifen PKK-Positionen im Nordirak an

Das türkische Militär zerstörte durch Kampfjets Positionen der PKK-Terrororganisation im Nordirak, laut Militärangaben am Freitag.

In seiner Erklärung gab der türkische Generalstab bekannt, dass die Jets die PKK-Positionen, Bunker und Waffenlager in den Kandil-Bergen angriffen.

Nach Angaben der Militärquelle, die unter der Bedingung der Anonymität berichtete, fanden die Angriffe gegen die PKK-Stellungen am Donnerstag zwischen 21:00 bis 21:45 Uhr (Ortszeit) statt. Die türkischen F-16 und F-4 2020 seien sicher zur Basis zurückgekehrt, nachdem die Positionen der separatistischen PKK attackiert wurden.

Die PKK wird von der Türkei, der USA und der EU als Terrororganisation angesehen. Sie setzte ihren 30-jährigen bewaffneten Kampf gegen den türkischen Staat im Juli fort. Seitdem starben mehr als 400 Mitglieder der Sicherheitskräfte. Mehr als 3.700 PKK-Terroristen wurden getötet

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen