Daesh-Provinz-Chef von Adana verhaftet

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 24.09.2018 13:28
Aktualisiert 24.09.2018 13:30
AA

Der als mutmaßlicher Daesh-Provinz-Chef von Adana ermittelte Eyüp B. (47) ist durch eine Spezialeinheit der Polizei festgenommen worden. Die eigens für die Verfolgung des Daesh-Drahtziehers erstellte Einheit der lokalen Polizei habe Eyüp B. laut Behördenangaben über einen Zeitraum von fünf Monaten observiert, bis er schließlich im Außenbereich von einem Privatkrankenhaus nach einem misslungenen Fluchtversuch festgenommen worden sei.

Um nicht gefasst zu werden, habe das hochrangige Daesh-Mitglied kein Handy benutzt. Befehle und Nachrichten sollen durch Kuriere mit der Zentrale in Syrien kommuniziert worden seien.

Ihm wird vorgeworfen, staatsfeindliche Reden gehalten und zahlreiche Angehörige der Organisation und deren Familien bedroht zu haben.

Nach seinem Verhör wurde Eyüp B. dem Gericht vorgeführt und anschließend verhaftet.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen