Türkei: Erdbeben der Stärke 5,5 erschüttert Denizli

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 20.03.2019 13:01
Aktualisiert 20.03.2019 13:02
AA

Ein Erdbeben der Stärke 5,5 hat am Mittwochmorgen die westliche Provinz Denizli erschüttert.

Das Ministerium für Katastrophen- und Notfallverwaltung (AFAD) gab bekannt, dass sich das Erdbeben im Bezirk Acıpayam um 9:34 Uhr Ortszeit in einer Tiefe von 11,3 Kilometern ereignet habe.

Kurz nach der Erschütterung wurden insgesamt neun Nachbeben registriert – die stärksten davon zeigten 4,5 und 4,8 auf der Richterskala an.

Das Erdbeben konnte man auch in den benachbarten Provinzen Izmir und Antalya spüren.

Im Gespräch mit dem türkischen Fernsehsender NTV sagte der Bürgermeister von Acıpayam, Hulusi Şevkan: „Es gibt bei uns keine Todesopfer oder Verletzten. Es wird berichtet, dass (...) einige Holzhäuser beschädigt wurden."

Derzeit würden Vorkehrungen getroffen, um weitere Schäden zu vermeiden, die durch Nachbeben entstehen können.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen