22-jährige Lehrerin bei PKK-Angriff in südöstlicher Provinz Batman getötet

DAILY SABAH
ISTANBUL
Veröffentlicht 10.06.2017 12:47
DHA

Bei zwei separaten PKK-Anschlägen in der südöstlichen Provinz Batman wurden am Freitag eine junge Lehrerin getötet und drei weitere Personen verletzt.

PKK-Terroristen schossen zunächst auf das Auto in dem sich Anwalt Muhammet Işık befand, der Neffe des Kozluk-Bürgermeisters Veysi Işık.

Işık wurde bei dem Angriff, der von einem anderen Fahrzeug durchgeführt wurde, nicht verletzt. Die 22-jährige Lehrerin Şenay Aybüke Yalçın, die in einem anderen Fahrzeug unterwegs war, wurde von den Schüssen getroffen und getötet. Ein weiterer Lehrer der sich ebenso im Auto befand wurde verletzt.

Die 22-jährige teilte im Oktober auf Facebook einen Post, in dem sie ihre offizielle Ernennung als Musiklehrerin auf eine Schule in Batman feierte.

Vor der Schießerei wurde ein mit Sprengstoffen beladenes Fahrzeug vor einer Polizeistation in die Luft gesprengt, wobei ein Zivilist und zwei Soldaten verletzt wurden. Die Verwundeten wurden sofort mit dem Krankenwagen in das lokale Batman-Krankenhaus eingeliefert.

Die PKK wird von der Türkei, der USA und der EU als Terrororganisation angesehen. Sie setzte ihren 30-jährigen bewaffneten Kampf gegen den türkischen Staat im Juli 2015 fort. Seitdem starben mehr als 800 Mitglieder der Sicherheitskräfte und über 300 Zivilisten. Mehr als 10.000 PKK-Terroristen wurden bei den Operationen in der Türkei und im Nordirak getötet.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen